Skip to main content

Der große Saugroboter Test 2017 – die besten Staubsaug Roboter des Jahres

>Alle Staubsauger Roboter anzeigen<

 

Staubsauger Roboter Test 2017

Der Saugroboter Test von 2017 – Wie gut sind die Bestseller Staubsaugerroboter im Vergleich?

Mit dem Saugroboter Test gibt es endlich eine praktische Entscheidungshilfe für den Kauf eines Staubsaugerroboters. Für diese kleinen Helfer interessieren sich heute immer mehr Menschen.

Denn wer wünscht sich nicht weniger Hausarbeit und dabei trotzdem jeden Tag ein sauberes Zuhause? Genau das können Saugroboter leisten. Sind ihre Besitzer bei der Arbeit oder sonst unterwegs, beseitigen sie vollkommen selbstständig Staub und anderen Schmutz in jedem Zimmer.

 

Informationen zu allen Saugroboter Modellen mit Staubsauger Roboter Test

Der Saugroboter Test hilft bei der Auswahl eines Roboterstaubsaugers. Eine Vielzahl von Saugroboter Herstellern zeigt heute gleich ganze Modellpaletten dieser Geräte. Welcher Saugroboter reinigt besonders gründlich? Welches Gerät arbeitet leise genug, um nicht beim Fernsehen zu stören?

Auf all diese Fragen – und viele andere mehr – kennt der Test für Saugroboter die Antwort. Ganz einfach und schnell mit dem Staubsauger Roboter Test den passenden Saugroboter online finden – hier die aktuelle Bestenliste 2017 im Saugroboter Test:

12345
Der 945-0239 Saugroboter von Neato im Saugroboter Test Testsieger! iRobot Roomba 865 Staubsaug-Roboter, 0.6, L, schwarz/grau - 1 Sehr leise! Neato 945-0185 Botvac D75 Staubsaugerroboter - 1 Beliebt! Staubsauger Roboter Test: Roomba 782 im Vergleich Gut bei Tierhaaren! Dirt Devil M607 Saugroboter Spider (17 Watt, 0,27l Staubbehältervolumen, 3 Programme) schwarz - 1 Preis / Leistungssieger!
Modell Neato Robotics 945-0239 Botvac D5iRobot Roomba 865Neato 945-0185 Botvac D75iRobot Roomba 782 Staubsaug-RoboterDirt Devil M607 Saugroboter Spider
Preis

652,36 € 675,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

579,00 € 599,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

483,75 € 529,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

497,00 € 569,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

79,95 € 199,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Testergebnis

97%

"Testsieger! - Starke Leistung und ideal für Allergiker und Haustierbesitzer"

90%

"Sehr leise und starke Saugleistung"

87%

"Gute Leistung - Geeignet für Allergiker und Haustierbesitzer"

83%

"Sehr effizient bei Tierhaaren!"

73%

"Preis / Leistungssieger!"

Bewertung
Lautstärke70 dB58 dB70 dB61 dB50 dB
Akku Laufzeit120 Minuten60 Minuten180 Minuten120 Minuten60 Minuten
Leistung61 Watt33 Watt43 Watt30 Watt17 Watt
Behältergröße1,7 Liter0,6 Liter0,7 Liter0,38 Liter0,27 Liter
Ladezeit180 Minuten180 Minuten270 Minuten180 Minuten240 Minuten
HEPA - FilterJaJaJaJaNein
Automatisches AufladenJaJaJaJaNein
Allergiker / HaustierfreundlichJaJaJaJaNein
Preis

652,36 € 675,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

579,00 € 599,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

483,75 € 529,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

497,00 € 569,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

79,95 € 199,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zum Sparangebot*Zum Sparangebot*Zum Sparangebot*Zum Sparangebot*Zum Sparangebot*

Der Testsieger im Saugroboter Test 2017 – der Neato Robotics Botvac D5 Connected

Der Neato 945-0239 Bovac im Staubsauger Roboter Test

Neato Botvac D5 connected: Der Testsieger 2017 im Saugroboter Test

Im Staubsauger Roboter Test fällt der Botvac D5 Connected von Neato Robotics sofort mit seiner ungewöhnlichen Form auf. Sein Gehäuse erinnert dabei an den Buchstaben D. Mit seiner breiten, geraden Seite erreicht der 3,4 Kilogramm leichte Staubsaug Roboter so wirklich jeden Winkel.

Das zeigt sich im Staubsauger Roboter Test als klarer Vorteil gegenüber anderen, meist kreisrunden Saugrobotern, denen in Zimmerecken oft ein paar Zentimeter Reichweite fehlen.

Jederzeit per App erreichbar – Besonderheit im Staubsauger Roboter Test

Ein weiteres herausragendes Merkmal zeigt der Neato Robotics D5 Connected im Test mit seiner Onlineanbindung per WLAN. Der Haushaltsroboter mit 0,7 Liter großem Staubbehälter lässt sich so leicht auch von unterwegs steuern oder bei seiner Arbeit kontrollieren. Die passende Smartphone-App steht für iOS und Android bereit.

Sie erlaubt den Fernstart des nur 10 Zentimeter hohen Geräts oder beendet einen 70 dB lauten Saugvorgang und wird zum zentralen Bedienelement dieses Saugers. Auch ganze Reinigungspläne können hier schnell angelegt werden – sehr praktisch.

Mehr aus dem Saugroboter Test – Verarbeitung, Bedienung, Leistung

Neato Robotics empfiehlt seinen D5 Connected auch für große Flächen. Je nach gewünschter Saug-Intensität meistert dieses Modell mit komfortabler Akkulaufzeit die Reinigung von rund 400 Quadratmeter Wohnfläche. Danach benötigt ein kompletter Ladevorgang drei Stunden. Der elegante und robust verarbeitete Roboter bewegt sich im Anschluss sofort wieder mit Laser-Navigation systematisch durch jeden Raum.

Er eignet sich für niedrigflorigen Teppich und Fliesen, Laminat oder Parkett. Die Spot Clean-Funktion säubert auf allen Bodenbelägen mit doppelter Reinigung auch stärker verschmutzte Bereiche. Eine überdurchschnittlich lange Kombi-Bürste sammelt dabei neben Staub oder Krümeln im Staubsauger Roboter Test auch Tierhaare ein. Ein Ultra-Leistungsfilter hält selbst kleinste Staubpartikel anschließend zuverlässig im Auffangbehälter fest.

Der Neato Robotics Botvac D5 Connected hinterlässt damit im Staubsauger Roboter Test saubere Böden und gleichzeitig eine saubere Raumluft. Damit ist dieser Saugroboter auch für Allergiker gut geeignet.

Zum vollständigen Testbericht vom Neato Robotics Botvac D5 Connected

Zum Sparangebot vom Neato Robotics Botvac D5 Connected auf Amazon.de*

Platz 2 Im Staubsauger Roboter Test 2017: Der iRobot Roomba 865

iRobot Roomba 865 Staubsauger Roboter im Saugroboter Test

Der iRobot Roomba 865 im Saugroboter Test

iRobot Roomba 865:
Der iRobot Roomba 865 soll laut Hersteller über eine 50 Prozent stärkere Reinigungsleistung gegenüber der 600er- und 700er-Serie verfügen. Wir haben das kompakte Gerät in unserem Staubsauger Roboter Test unter die Lupe genommen.

Eigenschaften und Ausstattung

Der 3,8 Kilogramm schwere und 35,3 mal 35,3 mal 9,2 Zentimeter große Saugroboter hat ein Fassungsvermögen von 0,6 Litern und eine Leistung von 33 Watt. Er bringt seine Home Base Ladestation inklusive EU-Netzkabel und seinen iRobot XLife Akku mit.

Mit 58 Dezibel liegt die Betriebslautstärke in einem guten und akzeptablen Rahmen. Das schwarz-graue Design wirkt elegant und sehr modern. Ausgestattet wurde der Staubsauger Roboter mit einem neuartigen AeroForce-Hochleistungsreinigungssystem sowie mit sogenannten AeroForce-Gummi-Extraktoren.

Verarbeitung und Bedienung

Die hochwertige Verarbeitung fällt im Saugroboter Test schon auf den Bildern sehr positiv auf. Das Gehäuse scheint sehr robust. Dank der ausführlichen, reichlich bebilderten und gut verständlichen Anleitung ist die Inbetriebnahme überhaupt kein Problem. Das Festlegen eines individuellen „Saugplanes“ funktioniert ebenfalls sehr einfach. Für jeden Wochentag lässt sich eine separate „Startzeit“ einstellen.

Die Reinigungsleistung

Die vom Hersteller versprochene Reinigungsleistung hat der iRobot Roomba 865 im Saugroboter Test laut Bewertungen tatsächlich erbracht. Er entfernt zuverlässig jede Art von Schmutz und zeigt vor allem bei Tierhaaren seine enorme Leistungsfähigkeit. Scheinbar ohne System bewegte sich der Saugroboter durch den Raum, wobei er die meisten Stellen mehrfach ansteuerte.

Dies ist aber absolut positiv zu bewerten, da das Gerät auf diese Weise wirklich jeden Bereich und jede Zimmerecke gesäubert hat. Dank der flachen Bauweise passt der Saugroboter entsprechend locker unter niedrige Möbel oder das Sofa. Wichtig zu erwähnen ist außerdem, dass der iRobot Roomba 865 eine gute Wahl für Allergiker ist. Immerhin hält der Filter 99 Prozent aller Pollen, Partikel und Allergene zurück, die kleiner als einen Mikrometer sind.

Ladevorgang und Akku

Ist der Akku komplett voll, verrichtete der iRobot Roomba 865 im Staubsauger-Roboter Test etwa eine Stunde lang zuverlässig seine Arbeit. Dies sollte in einem durchschnittlichen Einfamilienhaus für eine Etage ausreichen.

Leert sich der Akku, fährt das Gerät selbstständig zur Ladestation zurück. Hat der praktische Roboter seinen Reinigungszyklus durchlaufen, empfiehlt es sich, den Schmutzbehäter zu entnehmen und auszuleeren. Auch dies funktionierte im Staubsauger Roboter Test ohne Probleme. Ein regelmäßiges Ausklopfen des Filters trägt dazu bei, dass der iRobot Roomba 865 dauerhaft leistungsstark bleibt.

Fazit:

Insgesamt handelt es sich hier um einen sehr durchdachten, hochwertigen und komfortablen Haushaltshelfer mit einem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis.

Zum vollständigen Testbericht vom iRobot-Roomba-865

Zum Sparangebot vom iRobot Roomba 865 auf Amazon.de*

Platz 3 im Saugroboter Test – Neato Robotics Botvac D75

Im Staubsauger Roboter Test: Neato 945-0185 Botvac D75 Saugroboter

Platz 3 belegt der Staubsauger Roboter Neato Botvac D75 im Saugroboter Test

Im Staubsauger Roboter Vergleich überzeugt der Botvac D75 mit seiner präzisen, sicheren Navigation in Haus oder Wohnung. Dazu arbeitet dieser Saugroboter mit einer besonderen Laser-Technologie. Der 10 Zentimeter hohe Roboter-Sauger scannt zunächst jeden Raum mit Maßen und Position der Möbel.

Dann legt der nur 4,1 Kilogramm schwere Botvac D75 eine Karte der Räumlichkeiten an und reinigt diese planvoll. Im Staubsauger Roboter Test entsteht so in jedem Zimmer ein sehr effektives Reinigungsmuster.

Das schont die Batterie und der Neato Robotics Sauger erreicht im einfachen Reinigungsmodus deswegen eine gute Akkulaufzeit von bis zu 90 Minuten.

Ecken, Wände und Möbelkanten – die Spezial-Disziplin im Staubsauger Roboter Test

In Zimmerecken oder direkt an der Wand entlang zeigt sich die wahre Qualität eines Staubsaugroboters. Der Botvac D75 bringt alles mit, um hier im Saugroboter-Vergleich zu überzeugen. Seine Bürste misst rund 50 Prozent mehr Bürstenlänge als bei anderen Saugrobotern.

Ein d-förmiges Design lässt ihn dabei direkt in Ecken fahren, wo runde Sauger teils auf Abstand bleiben müssen. Der Roboterstaubsauger rollt damit bis einen Zentimeter an Wände heran und reinigt diesen staubintensiven Bereich gründlich. Dank der Laser-Steuerung klappt das sogar im Dunkeln, unter Betten oder anderen Möbeln zuverlässig.

Mehr aus dem Staubsauger Roboter Test – Verarbeitung, Bedienung, Leistung

Mit seinem weißen, modern geformten Gehäuse passt dieser Robotersauger dementsprechend gut in jeden Haushalt. Nach maximal drei Stunden Ladezeit ist der Neato Robotics-Sauger einsatzbereit. Nur vier Tasten genügen hier für eine leichte, schnelle Bedienung.

Außerdem hilft ein gut ablesbares Display bei der Einrichtung oder beim Planen täglicher Reinigungen. Die erledigt der Robotersauger dann mit 70 dB vollautomatisch und sammelt in einem 0,7-Liter-Auffangbehälter sorgfältig Staub und anderen Schmutz auf niedrigem Teppich oder Fliesen, Laminat- und Parkettboden ein. Für eine spontane Reinigung oder das gründliche Säubern stärker verschmutzter Bereiche genügt sogar schon ein einziger Knopfdruck.

Zum vollständigen Testbericht vom Neato Robotics Botvac D75

Zum Sparangebot vom Neato Robotics Botvac D75 auf Amazon.de*

Ein weiterer Kandidat im Saugroboter Test – der iRobot Roomba 782

Staubsauger Roboter Test: Roomba 782 im Vergleich

Im Saugroboter Test: Der iRobot Roomba 782

Hier finden sensible Menschen und Allergiker ein besonders für sie geeignetes Modell im Staubsauger Roboter Test. Der runde Saugroboter mit großem Display hat einen HEPA Filter an Bord. Diese spezielle Filter-Technologie hält überdurchschnittlich viele Staubpartikel in dem 0,38 Liter fassenden Auffangbehälter des Geräts inklusive Füllstandsanzeige fest und hinterlässt zudem eine sehr saubere Luft beim Saugen.

2-fache Schmutzerkennung für saubere Ergebnisse im Saugroboter Test

Der iRobot Roomba 782 erkennt im Staubsauger Roboter Test zudem auch unterschiedliche Verschmutzungen auf Teppich, Fliesen, Parkett oder Laminat nicht nur rein optisch wie andere Saugroboter Modelle. Er nutzt zusätzlich noch eine akustische Schmutz-Erkennung für eine gründliche Reinigung aller Flächen.

Lange Seitenbürsten holen dabei Krümel, Staub und Tierhaare auch aus den Zimmerecken zuverlässig heraus. Das 3,8 Kilogramm leichte Gerät erkennt und unterscheidet dabei die verschiedensten Hindernisse in einer Wohnung. Einen Stuhl beispielsweise umsaugt der Roomba 782 vorsichtig, lässt sich aber von Gardinen oder Vorhängen nicht vom Saugen abhalten. Mit nur 9,2 Zentimeter Höhe gelangt dieser iRobot im Staubsauger Roboter Test auch gut unter Betten und andere Möbelstücke.

Mehr aus dem Staubsauger Roboter Test – Verarbeitung, Bedienung, Leistung

Ein Knopfdruck genügt und schon startet der Roomba 782 seinen Saugvorgang. Dieser lässt sich natürlich auch automatisieren. Dafür stehen dann sieben einstellbare Reinigungszeiten zur Verfügung. Mit sehr leisen 61 Dezibel stört der iRobot dabei auch nicht, wenn die Besitzer einmal zu Hause sein sollten.

Alle notwendigen Bedientasten finden sich gut erreichbar in der Mitte dieses Modells. Dort zeigt ein farbiges Display auch alle Aktionen, die der Sauger gerade durchführt. Ein ausklappbarer Tragegriff, der sich nahtlos in das in Grau und Silber gehaltene Gehäuse einfügt, erleichtert den Transport des Roomba 782. So lässt er sich leicht an besonders verschmutzte Stellen tragen, damit er dort sein Intensiv-Reinigungsprogramm starten kann. Und das funktioniert hier sogar auf Teppichen mit hohem Flor.

Zum vollständigen Testbericht vom iRobot-Roomba-782

Saugroboter Test für Preisbewusste – der Dirt Devil M607 Saugroboter Spider

Dirt Devil M607 Spider im Saugroboter Test

Der günstigste Saugroboter im Staubsauger Roboter Test

Ein vollautomatischer Staubsaugerroboter muss nicht immer gleich viel kosten. Das zum Beispiel beweist dieser Dirt Devil M607 Spider im Staubsauger Roboter Test. Mit gerade einmal 6,6 Zentimeter Höhe präsentiert er sich dabei außerdem äußerst flach.

Dieses kompakte Maß erlaubt es ihm , unter viele Möbel zu fahren. Wohingegen andere Saugroboter im Staubsauger Roboter Test passen müssen.

Leiser Vertreter im Saugroboter Test

Der Dirt Devil Spider verrichtet seine Arbeit außerdem sehr leise mit nur 50dB. Das erlaubt nebenbei auch ungestörte Gespräche auf dem Sofa oder am Telefon. Sein Reinigungsprogramm arbeitet dabei in drei Abschnitten. Große Flächen saugt er in Kreisen ab.

Andere Bereiche werden im Zufallsmodus abgefahren und für Sauberkeit in jeder Ecke bringt er einen sogenannten Kantenmodus mit. Allerdings arbeitet der sehr günstige Dirt Devil Spider nur auf Knopfdruck – eine Programmierung zum Saugen in Abwesenheit fehlt. Auch das Aufladen kann nur manuell vorgenommen werden. Eine sonst im Saugroboter Test übliche Ladestation fehlt hier ebenfalls. Die Aufladung an der Steckdose versorgt den kleinen Automatik-Sauger dann jeweils mit 60 Minuten Akkulaufzeit.

Mehr aus dem Saugroboter Test – Verarbeitung, Bedienung, Leistung

Offiziell beschreibt Dirt Devil die Farbe des M607 als Graphit. Tatsächlich erscheint der Saugroboter Spider im Saugroboter Test aber eher schwarz. Zusammen mit dem roten Aufprallschutz und den ebenso roten Bürsten ergibt das eine ansprechende Farbkombination für das stabile Gerät. Der einzige Bedienknopf sitzt direkt in der Mitte des Gehäuses.

Darunter finden sich farbige Anzeigen für Akkustand, Ladefortschritt oder Reinigung. Die letzte Anzeige signalisiert regelmäßig, wenn es Zeit wird, den Auffangbehälter mit 0,27 Liter Fassungsvermögen zu leeren. Auch das funktioniert im Saugroboter Test direkt an der oberen Geräteseite.

Die Behälterentnahme gelingt allerdings sicher einfacher, wenn nicht jedes Mal der Staubpartikel-Filter mit aus- und wieder eingebaut werden müsste. Immerhin sorgt der Filter bei dem nur 1,8 Kilogramm leichten Dirt Devil M607 Saugroboter Spider aber für saubere Luft bei der Hausarbeit.

Zum vollständigen Testbericht vom Dirt Devil M607 Spider

Saugroboter Test 2017 Fazit

Der große Staubsauger Roboter Test 2017 zeigt eindrucksvoll, wie ausgereift Saugroboter heutzutage arbeiten. Sie sind längst mehr als ein Spielzeug für Technik-Fans und erweisen sich im Saugroboter Test als echte Unterstützung bei der Hausarbeit. Selbst ein etwas höherer Teppich oder schwer zugängliche Stellen bereiten im Saugroboter Vergleich ebenfalls kaum noch einem Modell Probleme.

Die guten Saugleistungen im Staubsauger Roboter Test erfüllen zudem alle gängigen Alltagsansprüche. Auch Herausforderungen durch stärkeren Schmutz oder hartnäckige Tierhaare meistern moderne Saugroboter ebenfalls sehr zuverlässig. Schon mit einer einzigen Akkuladung säubern sie im Schnitt leicht eine Wohnfläche von bis zu 100 Quadratmeter.

Für größere Flächen und stärkere Verschmutzungen tanken die meisten Modelle im Saugroboter Test zur Not selbstständig Strom nach und beenden danach ihre Reinigung. Das Volumen der Auffangbehälter reicht heute ebenfalls gut aus, um Alltagsstaub und -schmutz in einer durchschnittlichen Wohnung einzusammeln, ohne dass zwischendurch eine Leerung notwendig wird.

Dazu fallen im Saugroboter Test immer komfortablere Bedienungsmöglichkeiten auf: verschiedene automatische Reinigungsprogramme oder sogar die komplette Fernsteuerung über das Smartphone machen Saugroboter heute zur leistungsstarken Haushaltshilfe.